Pepperguard MINI Pfefferspray im Test

Jetzt neu bei Amazon erhältlich ist das Pepperguard Mini Pfefferspray. Wie gut ist das Abwehrspray wirklich? Grund genug, einen genaueren Blick zu wagen!

Pepperguard war schon mit dem ersten Spray „Pepperguard Pfefferspray mit Sprühstrahl, 40ml“ (ca. 7,95 Euro bei Amazon) auf dem richtigen Weg. Relativ wenig Euronen für ein gutes Spray – das geht völlig in Ordnung. Auch im damaligen Test hat uns das Spray überzeugt.

Heute also zum neuen Spray. Das Mini-Pfefferspray (ca. 14,95 Euro bei Amazon) macht seinem Namen schon auf den ersten Blick alle Ehre. Diese Größe passt sogar bequem in die Hosentasche vorne oder hinten. Sogar als (zugegebenermaßen etwas ungewöhnlicher) Schlüsselanhänger ist das Spray bestens zu gebrauchen. Das Spray ist hochwertig verarbeitet und wurde in Deutschland hergestellt.

Wie regelmäßige leser wissen, raten wir von Sprays aus dem Ausland kategorisch ab. Die Gefahr von Verstößen gegen das Waffengesetz sind nicht zu unterschätzen, weiterhin ist die Verarbeitungsqualität nicht immer am besten. Ausnehmen möchten wir da allerdings Sprays aus den USA, dem Mutterland des Pfefferspray.

Das Pepperguard Mini ist also für den unauffälligen Alltagsgebrauch gut geeignet. Vor allem Frauen werden die Größe zu schätzen wissen – da bleibt noch genug Platz für andere Dinge in der Handtasche. Trotzdem ist das Spray genau dort im Ernstfall leicht zu finden, denn der flexible Clip ermöglicht auch die Befestigung am Rand der Hand,- oder Hosentasche.

In Sachen Leistung muss sich das Spray vor seinem „goßen Bruder“ nicht verstecken. Starke 10% OC hauen auch starke Hunde um. Der breite Sprühstrahl ermöglicht es, auch ein bewegliches Ziel gut zu treffen. Trotzdem ist die Reichweite im Test noch gut. Der Inhalt ist erwartungsgemäß gering (15ml) aber noch ausreichend für einige Sprühstöße. Reserven sind also da, wenn man mal nicht gleich ins Schwarze trifft. Aber wie immer gilt hier abzuwägen – wer mehr Reserve brauch greift zum „Pepperguard Pfefferspray mit Sprühstrahl, 40ml“ (kaufen bei Amazon) – das ist dann aber wieder etwas größer. –> Pepperguard Mini Pfefferspray kaufen bei Amazon

Pepperguard Pfefferspray im Test

Wir gut ist Pepperguard Pfefferspray wirklich? Ausführlicher Testbericht bei Pfefferspray-Test.de jetzt lesen!

Der Markt für Pfefferspray ist in Deutschland seit langer Zeit unter wenigen Herstellern aufgeteilt. Nun etabliert sich eine neue Marke: Pepperguard Pfefferspray.

Die Größe

Pepperguard Pfefferspray 8,8 x 3,4 x 3,4 cm cm groß. Damit dürfte es die meisten Zwecke bestens erfüllen. Sowohl Sportler als auch Frauen (Handtasche) dürften gefallen an der Form finden. Es ist nicht zu groß und damit handlich genug für den täglichen Gebrauch.

Der Inhalt

Das Spray enthält 40 ml Wirkdtoff und ist damit in die Kategorie „mittelgroßer Inhalt“ einzufügen. Während kleine Sprays oftmals zu wenig Inhalt bieten und große Sprays unhandliche werden, hat sich die 40 ml-Klasse zur beliebtesten Größe entwickelt.

Die Wirkung

Pepperguard Pfefferspray enthält 11% OC-Wirkstoff und „2,5 Mio Scoville-Heat-Units“. Damit zählt es zu den starken Sprays auf dem Markt und wirkt im Ernstfall sicher und zuverlässig gegen Angreifer (besonders z.B. auch Hunde).

Fazit und kaufen

Pepperguard Pfefferspray ist ein hervorragendes Allroundspray für fast alle Anlässe. Wirkung, Größe und auch Preis überzeugen. Eine absolut angebrachte Preis/Leistung und damit uneingeschränkt empfehlenswert: *****. Gekauft werden kann Pepperguard Pfefferspray sicher und schnell bei Amazon.

Guardian Angel II – Pfefferspray weitergedacht

Wenn Sie sich für Selbstverteidigung interessieren, sind Sie vermutlich schon einmal auf den Guardian Angel gestoßen (bisher „Jet Protector DS-201″). Es handelt sich hierbei um ein Verteidigungsgerät in praktischer Größe, dass die Wirksamkeit von Pfefferspray verstärkt. Der Pfeffertrahl wird nämlich mit hohem Druck „pyrotechnisch“ abgegeben. Deswegen ist die Reichweite höher und die Wirkung besser.

guardian-angel-iiNun ist der Guardian Angel II erhältlich, eine Weiterentwicklung des Vorgängermodells (dieses ist weiterhin erhältlich). Die Veränderungen liegen weniger in der Technik – diese ist gleich geblieben – sondern vielmehr in der innovativen Form. Der Guardian Angel kommt nun in einer pistolenähnlichen Form und liegt sehr gut in der Hand. Kimme und Korn wurde hinzugefügt, um besser visieren zu können.

Frauen werden vermutlich weiterhin beim „alten“ Modell bleiben, da die Pistolenform eher Männer ansprechen könnte. Auch wer es lieber unauffällig mag, sollte zum bisherigen Modell greifen – noch nie hat jemand den Guardian Angel bzw. Jet Protector DS-201 als Pfefferabwehrgerät erkannt!

Verteidigungsspray – Pfefferspray, Reizgas, CS-Gas

Heute mal wieder ein echter Linktipp! Wenn Sie sich näher über die Unterschiede der verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Reizgas-Sprays informieren möchten, ist die Webseite www.verteidigungsspray.net ein echter Geheimtipp. Zahlreiche Informationen über Vorteile und Nachteile der einzelnen Sprays sowie Gegenüberstellungen und Tipps sind attraktiv aufbereitet.

Folgende Themen werden ausführlich behandelt: Pfefferspray, Reizgas, CS-Gas, Sprühpistolen, Erste-Hilfe-Spray und allgemeine Informationen zu den Sprays (zum Beispiel Handhabung, Sicherheit usw.). Besuchen Sie jetzt www.verteidigungsspray.net !

Pfefferspray illegal? Hausdurchsuchung bei Anwalt!

Diese Meldung verunsichert viele Pfefferspraykäufer. In einem Fall wurde kürzlich die Kanzlei eines Anwalts von der Polizei durchsucht. Grund hierfür war ein Pfefferspray, welches auch aufgefunden und beschlagnahmt wurde. Allerdings kann hier schon wieder Entwarnung gegeben werden.

Das Pfefferspray in diesem Fall war unseren Recherchen zufolge nämlich nicht als „Tierabwehrspray“ gekennzeichnet. Nur Sprays mit diesem Aufdruck sind in Deutschland frei verkäuflich und dürfen ohne Waffenschein, Zulassung oder ähnliches geführt werden. Alle anderen Sprays – also ohne Aufdruck – sind illegal und dürfen nicht geführt werden.

Wenn Sie auf „Nummer sicher“ gehen möchten, schauen Sie sich den Onlineshop Ihres Vertrauens genau an. Wir empfehlen z.B. die Übersichtsseite www.pfefferspray-kaufen.com – dort werden nur vertrauenswürdige Versandhändler aufgeführt. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und bekommen ein Markenspray, welches garantiert nicht illegal ist.

Linktipp: Jet Protector – modernster Selbstschutz

Heute wollen wir Ihnen wieder mal einen sehr empfehlenswerten Linktipp präsentieren. Die Jet Protector – Reihe von Piexon kennen Sie ja vielleicht schon. Die Abwehrsysteme arbeiten mit Pfefferspray und sind technisch auf dem neuesten Stand der Selbstverteidigung.

Der Vorteil ist der pyrotechnische Antrieb, welcher den Pfefferstrahl mit mehr Druck und höherer Reichweite austreten lässt. Mehr Informationen auf www.jet-protector-kaufen.de !

Schrillalarm im Test

Verrückt – der kleine Schrillalarm von TW1000 erzeugt 110 Dezibel – das entspricht der Lautstärke eines startenden Düsenjets. Sinn des Geräts ist es, im Notfall zum einen auf sich aufmerksam zu machen – zum anderen eventuelle Angreifer zu abzuschrecken.

Das Gerät funktioniert ohne Batterie. Der in der Dose enthaltene Druck reicht aus, um den Signalton zu erzeugen. Gerade Frauen schätzen das sichere Gefühl, im Notfall auf sich aufmerksam machen zu können. Diesen Zweck erfüllt Schrillalarm – und wie! Der Signalton ist dermaßen laut, dass ein Auslösen in Ohrnähe garantiert zu einem vroübergehenden Pfeifton führt. Im Außenbereich ist das Gerät viele hundert Meter weit zu hören. Auch die Polizei rät: Machen Sie im Notfall auf sich aufmerksam!

Bestellen können Sie den Schrillalarm hier: TW1000 Schrill-Alarm

Jet Protector JPX im Test

pistole-corduraFür einige Aufregung in Foren und Blogs hat der Jet Protector JPX ja schon gesorgt. Aber wird die Pfefferspistole zurecht als Reizstoffsystem der Superlative angepriesen?

Die Funktionsweise ist einfach und wirksam. Mittels pyrotechnischem Antrieb wird ein Pfefferstrahl abgefeuert, der eine Reichweite von bis zu 7 m erreicht. Das ist – im Vergleich mit herkömmlichen Spray – natürlich hervorragend. Unsere Tests haben außerdem bestätigt, dass der Strahl wesentlich windstabiler ist als bei den normalen Spraydosen.

Geliefert wird das System in einem hartschalen-Plastikkoffer, welcher mit Schaumstoff ausgelegt ist. Hierauf befindet sich der JPX sowie ein Ersatzmagazin. Außerdem liegt eine Bedienungsansleitung bei.

Das Magazin ist sehr schnell und sicher aufgesteckt. Damit ist der JPX auch schon einsatzbereit. Je Durchzug des Abzugs wird ein „Schuss“ abgefeuert. Zwei Schüsse bietet ein Magazin, das ist natürlich nicht gerade viel, aber zweckmäßig.  Anschließend lässt sich das Magazin schnell austauschen – das ist überhaupt ein großer Pluspunkt des JPX – er lässt sich schnell und sicher bedienen.

Zusammenfassung: Der Jet Protector JPX ist ein modernes Abwehrgerät. Nicht umsonst wird es von Spezialeinheiten auf aller Welt eingesetzt! Tipp: Weitere Infos erhalten Sie unter www.pfefferpistole.com – günstig bestellen können Sie JPX und alles erhältliche Zubehör im Onlineshop von Abwehrspray.com (3% Rabatt): Jet Protector JPX!

Linktipp: Jet Protector JPX

pistole1Die Pfefferpistole der Firma Piexon hat schon für einige Aufregung gesorgt. Viele interessante Informationen zur Funktionsweise und Tipps zur Handhabung stellt die Seite http://www.pfefferpistole.com/ vor. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen sich den Jet Protector JPX zu kaufen, sollten Sie der Seite einen Besuch abstatten!

Linktipp: Hundeabwehr

Der Alptraum eines jeden Sportlers. Im Wald kommt ein freilaufender Hund entgegen, der sich aggressiv immer weiter annähert. Kaum jemand weiß, wie man sich nun richtig verhält. Die Seite http://www.hundeabwehr-pfefferspray.de/ gibt hier praktische Tipps, wie man sich mit oder ohne Pfefferspray zur Wehr setzen kann.

Nächste Seite »